© oxfam

Werdet Fußball-Sponsor!

Mit Fußball gegen HIV

Seite ausdrucken

Das Runde muss ins Eckige! Das lernen afrikanische Jugendliche beim Fußball-Training, das von der gemeinnützigen Hilfsorganisation OXFAM unterstützt wird. Im Rahmen des Trainings werden sie auch über HIV aufgeklärt, lernen Toleranz und bekommen Selbstbewusstsein. Also: Ermöglicht südafrikanischen Fußball-Teams eine Zukunft und macht einen netten Menschen oder Euch selber zum Sport-Sponsor!  

© matthew willman /oxfam australien

Oxfams südafrikanische Partnerorganisation Africaid Trust stellt Fußball in den Mittelpunkt eines Kurses, in dem Kinder und Jugendliche alles erfahren, was sie zu HIV und Aids wissen müssen. Dabei geht es, nicht nur um das runde Leder, sondern auch um Themen wie Sexualität, Benachteiligung von Mädchen und Frauen oder sexualisierte Gewalt, die zur Nicht-Ausbreitung von HIV beitragen. Wie die Mädchen und Jungen ihre Gegner besiegen können, wird vom Sport auf das Leben übertragen: Gewinnen heißt, das eigene Leben verantwortungsvoll in die Hand zu nehmen und eine HIV-Ansteckung zu vermeiden. Genau wie beim Fußball braucht man dazu ein starkes Team. Die „WhizzKids“ bilden eine Gemeinschaft, die es Kindern und Jugendlichen leichter macht, am Ball zu bleiben. Alle, die den Kurs abschließen, dürfen an einer ganz besonderen „Fußball-WM“ teilnehmen: Jeweils drei Jungen und drei Mädchen treten in gemischten Teams an. So lernen sie, nicht gegen-  sondern miteinander zu arbeiten. Gleichberechtigung, gegenseitige Unterstützung und Fairness sind Grundsätze, die sie vom Fußballfeld mit ins Leben nehmen. Das Ganze kostet Euch nur schlappe 15 Euro! Zum Fußball-Sponsor werdet Ihr hier